Einträge von Felicitas

, , ,

Pastel de Nata: meine Crème brûlée „to go“

Jeder der schon einmal in Portugal war, kennt und liebt sie. Pastéis de Nata. Für alle, die sie nicht kennen: Das sind kleine knusprige Blätterteigtörtchen mit einer karamellisierten Puddingfüllung. Quasi eine Crème brûlée „to go“. Klingt köstlich? Ist es! Meine Freundin und Lieblings-Nachbarin Lisa war über Silvester in Lissabon und spricht seit dem von nichts anderem […]

Ich mache jetzt Streetfood!

In Berlin gibt es zur Zeit wohl keinen größeren Trend als Streetfood! Da können selbst Eggs Benedict nicht mithalten. 🙂 Jede Woche strömem tausende Foodies, Touris und Feinschmecker donnerstags  in die Markthalle IX und am Wochenende in die Neue Heimat in Friedrichshain. Und genau dort steht an diesem Sonntag das erste Mal mein Streetfoodstand! Servieren […]

, , ,

Frühstückstrend: Eggs Benedict

In den 70ern schickte es sich, einen Krabben-Cocktail zu bestellen, in den 80gern war man mit einem Mettigel ganz weit vorne, einige Jahre später zog dann Tomate-Mozarella in die deutsche Buffet-Küche ein. Heute findet man in Sternelokalen essbare Blüten und verrückte Kressesorten, an Imbissbuden gibt es famose Burger und in Frühstückstcafés werden Eggs Benedict serviert. Zumindest hier in Berlin, […]

Spicy Beef Pasta fürs zweite Date

Da fragt mich die Welt, ob ich für sie ein Date-Gericht kochen könnte. Keins fürs erste aber sehr wohl fürs zweite, dritte oder vierte Date. Dann wenn’s ernst werden soll. Was kocht man also… Pasta ist gut, mag jeder, macht glücklich! Normale Nudeln sind allerdings ein bisschen langweilig. Asiatische gehen. Ein bisschen scharf soll es […]

Ich komm‘ Dich besuchen und back‘ Dir einen Kuchen.

Was schenkt man seiner Oma zum 88. Geburtstag? Parfüm, Blumen, Handcreme? Nein. Lieber etwas Persönliches! Ich habe mich für einen süßen Besuch entschieden, auch wenn oder gerade weil meine liebe Großmutter leider 500 Kilometer weit entfernt wohnt. Das hatte zwar zu Folge, dass ich ofenfrisches Gebäck über Bahnsteige balancieren und anschließend 5 Stunden lang unter oder auf […]

, ,

Skrei-Burger mit Chorizomarmelade

Kennt Ihr Skrei? Das kaum ausprechbare Wort steht für den ausgewachsenen Winterkabeljau. Dieser Speisefisch ist momentan nicht nur superangesagt sondern auch äußerst lecker. Doch das Angebot ist begrenzt. Er wird nur zwischen Januar und April auf norwegischen Meeren gefangen. Nämlich dann, wenn die Skreis einmal im Jahr aus der eisigen Barentssee zu ihren Laichplätzen bei den Lofoten (Inselgruppe) zurück kehren. Die […]

, ,

Weihnachten Gans oder ganz anders?

Was gibt es bei Euch an Heiligabend und den Feiertagen? Gans, Ente, Pute? Mein Problem mit den Geflügelbraten: In den letzten Wochen gab es bei allen Weihnachtsfeiern und Restaurantbesuchen immer wieder Ente oder Gans mit Rotkohl, Kartoffeln, Klößen… Jeder will schließlich nur das beste und saisonalste auftischen. Das Fleisch und die Soße sind immer köstlich. Und […]

,

PIMP YOUR Food auf sixx

Juchuuu! Ab heute, Montag 8. Dezember zeige ich Euch fünf Tage lang, wie man Schnitzel, Kohlroulade und Co. pimpen kann. In den Sixx-Quickies (täglich 11.55 Uhr) habe aus Omas Klassikern neue Lieblingsrezepte gemacht! Die Kohlrouladen zum Beispiel habe ich Thai-Style zubereitet, das Schnitzel feurig gewürzt und das Hühnerfrikassee zum cremigen Risotto gerührt. Das Verrückteste daran: […]

,

Apfelkuchen mit mmmmhhh… Karamellsoße.

 Was macht für Euch einen perfekten Apfelkuchen aus? Ich mag es, wenn er oben knusprig und innen wunderbar saftig ist. Zudem stehe ich darauf, wenn die Füllung angenehm würzig, sehr fruchtig und nicht zu süß ist. Richtig himmlisch wird es, wenn man das perfekte Stück Kuchen noch lauwarm mit Sahne und sündiger Karamellsoße begießt. Dann […]

Endlich genug Waldpilze!

Ich war in diesem Herbst oft in den Pilzen. So wie jedes Jahr. Doch in diesem Oktober bin ich mir nicht sicher, ob ich diese Redewendung überhaupt benutzen darf, so rar war meine Ausbeute bisher. Ich frage mich, ob es tatsächlich nur sehr wenige Pilze gab oder ob sie sich einfach nur gut genug vor […]