,

Meine ersten Cupcakes!

Cupcakes

Jetzt bin ich angefixt. Vom Backen, vom Eis essen und überhaupt.

Nachdem der erste Kuchen bei Massimo`s Eisdiele sofort verkauft war, wollte ich sofort etwas Neues herstellen. Besonderer sollte es diesmal sein.

cupcakes

Bisher hatte ich mich nicht ans Cupcake-Backen heran getraut. Ich dachte, die modernen Törtchen seien nicht nur aufwendig, sondern auch kompliziert und am Ende noch nicht einmal lecker, weil zu süß. Jetzt weiß ich: Das stimmt alles nicht! Zumindest dann nicht, wenn man eine recht würzige und nicht allzu süße Rezeptur wählt. Wie etwa die eines Carrot-Cakes.

Ich habe kurzum mein Lieblings-Rezept für Möhren-Kuchen mit Creme-Cheese-Frosting für Mini-Törtchen umgeschrieben und mich ans Backen gemacht.

Und voilà: Dabei rausgekommen sind bunte, würzige und auch noch leckere kleine Küchlein, die in der Eisdiele schneller verkauft waren, als ich diesem Artikel posten konnte….

Mein Tipp für süße, stolze Glücksgefühle: Kurz in den Supermarkt gehen, Papier-Muffinförmchen, bunte Perlen sowie eine Spritztüte kaufen und loslegen!

Rezept für 12 Cupcakes

  • 60 g Walnüsse gehackt
  • 250 g Möhren
  • 160 g Mehl (wer mag, kann Vollkornmehl benutzen)
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/3 Muskatnuss, frisch gerieben
  • 160 ml neutrales Öl, z. B. Rapsöl
  • 160 g Zucker
  • Salz
  • 3 Eier
  • 12 Papiermuffin-Förmchen
  • 120 g weiche Butter
  • 130 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Doppelrahmfrischkäse
  • 1 Bio-Zitrone
  • bunte Perlen zum Verzieren

 

1. Möhren schälen und auf einer feinen Reibe zerkleinern.

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Mehl, Mandeln, Zimt und abgeriebene Muskatnuss in einer Schüssel mischen. (Wusstet Ihr, wie hübsch eine Muskatnuss von Innen  aussieht??? Mir jedenfalls war es ein Detailfoto wert!) Öl, Zucker, eine kleine Prise Salz und Eier mit dem Handrührer in einer anderen Schüssel gut verrühren. Dann zuerst die Mehlmischung, dann die Möhren und zum Schluss die Walnüsse untermengen.

Möhre Muskatnuss

Den Teig in 12 mit Papierförmchen ausgelegte Muffinmulden geben und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene ca. 25 bis 30 Minuten backen. Die Küchlein vollständig abkühlen lassen, damit man sie ohne Verlaufen verzieren kann. Am besten die Butter und den Frischkäse schon einmal aus dem Kühlschrank nehmen.

Für die Topping-Creme die zimmerwarme (!) Butter mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker mit dem Handrührer glatt rühren. Anschließend den ebenfalls zimmerwarmen Frischkäse zügig unterrühren und die abgeriebene Schale der Zitrone dazugeben. Creme etwa 10 Minuten kalt stellen, dann in einen Spritzbeutel füllen.

Nun wird es aufregend. War es für mich zumindest. Den Spritzbeutel oben zu drücken, bis unten die Creme heraus kommt. Dann zuerst einen kleinen Tupfen in die Mitte des Törtchens geben und dann mit der Creme zunächst einen Kreis drumherum und dann einen hohen Tupfen aufspritzen. Ich verspreche, von Cupcake zu Cupcake geht es leichter… Dann schnell bunte Perlen oder Marzipan-Möhrchen auflegen und die Cupcakes bis zum Verzehr kalt stellen.

cupcake haube

Cupcakesperlen

Sicher verpackte Cupcakes

 

3 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.