, , Grünes für die Grünen
Artischoke

Keinen Grund zu Feiern, aber leckere Gemüse-Häppchen gab es am Sonntag auf der Grünen-Wahlparty. Ihnen widme ich mein vegetarisches Rezept.

Ich verspreche, in der Küche sitzen und Artischocken-Blätter in Crème-Fraîche tunken macht fleischlos glücklich.

Artischocken-Blätter in Crème-Fraîche

  • 2 Artischocken
  • 2 Bio-Zitronen
  • 80 Gramm Ziegenfrischkäse
  • 1 EL Crème-Fraîche
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Einen großen Topf mit gut gesalzenem Wasser aufsetzen.
Die Spitzen der Artischockenblätter mit einer Schere abschneiden und den Stiel abbrechen. Die Bruchstelle sofort mit einem Stück Zitrone einreiben.

Sobald das Wasser kocht, die Artischocken und zwei Zitronenhälften hineingeben und 30-40 Minuten weichköcheln. (Das Gemüse ist dann fertig, wenn die Blätter sich leicht herausziehen lassen.)

Während die Artischocken kochen, kann der Dip zubereitet werden. Dazu den Ziegenfrischkäse mit der Crème-Fraîche verrühren. Den Knoblauch fein schneiden und mit der Klinge eines normalen Messers und etwas Salz fein zerreiben. Zusammen mit dem Saft und dem Abrieb von einer halben Zitrone zur Ziegenkäse-Mischung geben. Das Basilikum fein hacken und ebenfalls dazugegeben. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die abgetropften Artischocken in einer Pfanne im heißen Öl nochmals rundherum anbraten und mit dem Dip servieren.

Verzehr-Tipp: Die Blätter von außen nach innen abzupfen. Jeweils unteren Teil eintunken und mit den Zähnen abziehen. Wenn man in der haarigen Mitte angelangt ist, können die Borsten mit einem Löffel ganz leicht ausgekratzt werden. Den Boden kann man dann komplett und bequem mit Messer und Gabel essen.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.