,

Holunderblüten-Sirup – Geschenke aus der Küche V.

Holunderblüten Sirup

Verrückt, was die Natur alles kann. An diesem Wochenende hat sie mich mit dem unfassbar intensiven Aroma ihrer Holunderblüten überrascht.

Holunderblüten pflücken

Ich war mal wieder im wunderschönen Leipzig. Dort gab es auf einem kleinen Hof-Flohmarkt eine selbst gemachte Holunderbowle. Ich konnte kaum glauben, wie stark der holundrige Geschmack nur durch ein paar Blüten im Sektgemisch war. SOFORT NACHMACHEN!

Auf dem Weg zurück nach Hause fuhr ich mit dem Auto an einem Waldweg ran, schnappte mir ein schönes Körbchen (damit macht das Sammeln nämlich doppelt Spaß) und pflückte Unmengen von Holunderblüten (und Brennnesselstiche…)

Bei Rossmann kaufte ich dann noch schnell ein kleines Döschen Zitronensäure, im Supermarkt drei Pakete Zucker und setzte meinen Sirup auf.

Heute stehen auf meinem Balkon drei Flaschen mit dem holundrigsten Sirup, den ich je geschmeckt habe. Ganz ohne den künstlichen Nachgeschmack, den der Supermarkt-Sirup oft hat. Ich werde ihn verschenken, ihn mit Mineralwasser oder Sekt aufgießen oder einen Obstsalat damit süßen. Erneutes Fazit : Selbstmachen fetzt so sehr!

Holunderpflanzen stehen übrigens überall. Wenn man darauf achtet, entdeckt man sie beinahe an jedem Weges- oder Straßenrand. Für den Sirup empfehle ich allerdings das Blütenpflücken abseits jeder Straße. Denn Abgase sollen natürlich nicht mit in die süßen Flaschen.

Holunderblüten

Zutaten für zwei Liter Sirup

  • 2 Liter Wasser
  • 2,5 Kilo Zucker
  • 100 g Zitronensäure/Ascorbinsäure (gibt es in der Drogerie unter Vitamin C)
  • 30 Holunderblütendolden

Das Wasser mit dem Zucker in einem großen Topf aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

In der Zwischenzeit die Blüten in stehendem Wasser, also nicht unter laufendem Wasserhahn kurz waschen und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen. (Noch aromatischer wird der Sirup allerdings, wenn man die Blüten nicht wäscht). Wenn der Zucker gelöst ist, die Zitronensäure einrühren und anschließend die Blüten hinzugeben und vorsichtig unter Wasser drücken. Den Topf nun mit einem Deckel verschließen und die Blüten einen Tag lang in dem Zucker-Wasser ziehen lassen.

Den Sirup anschließend durch ein Sieb geben und in hübsche Flaschen füllen. Gekühlt hält der Sirup mehrere Monate.

Sirup kochen

Holunderblüten-Sirup

 Falls Ihr Lust habt, noch mehr Geschenke aus der Küche nachzumachen, dann findet Ihr hier noch mehr Ideen von mir!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.