,

Wieder ein Mini-Kuchen. Diesmal mit Streuseln.

Streuselkuchen mit Kirschen

Mannoman.

Inzwischen sind die kleine Backform und ich richtig gute Freunde geworden. Diesen Streuselkuchen habe ich jetzt sogar schon zweimal gebacken. In einer Woche.

Meine Freundin sagt, es sei der beste Kuchen, den sie je von mir gegessen hätte. Und ich mochte ihn auch. Das Gute bei der kleinen Größe: Er ist ruckzuck aufgegessen, kann also nicht als oder latschig werden. Und das schlechte Gewissen passt sich der Stückgröße an. Wird also dementsprechend kleiner. Übrigens warte ich sehnsüchtig auf den ersten Rhabarber. Gibt wenige Kuchen, die besser schmecken, finde ich. Vielleicht liegt es aber auch nur am Spargel-Phänomen. Weil man die Stangen eben nicht das ganze Jahr über bekommt. Egal. Bald folgt hier ein Rhabarber-Kuchen. So oder so.

Für einen große Kuchen (26 Zentimeter) einfach die Zutatenmenge aus den Klammern benutzen

Zutaten:

  • 170 g Mehl (200 g )
  • 50 g gemahlene Mandeln (100 g)
  • 100 g weiche Butter (180 g)
  • 100 g Zucker plus 2 gehäufte Esslöffel Zucker (175 g plus 4 EL)
  • 1 Prise Salz (2 Prisen)
  • 200 g Becher Creme Fraiche (400 g)
  • 2 kleine Eier (4)
  • 2 Päckchen Vanillezucker (2 Päckchen)
  • ½ EL Vanillepudding (1 Päckchen)
  • 3 EL Kirschmarmelade (6 Esslöffel)
  • 1/3 Teelöffel Zimt (1/2 TL)

Eine kleine Springform (18 Zentimeter) mit Backpapier auslegen, Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Weiche Butter, 100 Gramm Zucker und ein Päckchen Vanillezucker mit einem Rührgerät auf höchster Stufe schaumig rühren. Ein Ei hinzufügen und weiter rühren. Mehl, Mandeln, eine Prise Salz und Zimt hinzufügen und mit einem Holzlöffel vermischen.
In einer zweiten Schüssel Creme Fraiche mit zwei Esslöffeln Zucker, dem zweiten Ei, dem übrigen Vanillezucker und dem Puddingpulver verrühren.
Nun den Teig mit den Händen verkneten und zwei Drittel auf den Boden der Springform drücken, dabei einen drei (bei einer großen Springform sechs) Zentimeter hohen Rand hochziehen. Die Creme-Fraiche-Mischung auf den Teig schütten und die Kirschmarmelade in Kleksen darauf geben.
Den Kuchen in den Ofen schieben (untere Schiene) und 25 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und den restlichen Teig in Sreuseln vorsichtig darauf verteilen. Den Ofen auf einfache Oberhitze stellen und 15 Minuten weiterbacken. Dabei darauf achten, dass er nicht zu dunkel wird. Für einen große Kuchen (26 Zentimeter) zweite Backzeit je um 10 Minuten verlängern und wenn er zu braun wird, mit Alufolie abdecken.

 

 

3 Antworten
  1. Lisa says:

    Hallo,
    habe den Kuchen heute gebacken. Schmeckt wirklich super.
    Hab nur eine kleine Frage (vll steh ich auch grad auf`m Schlauch):
    Bei den Zutaten steht 100g Zucker + 2 EL , in den Teig kommen aber nur 80g und die 2 EL in die Creme, wo bleiben denn die restlichen 20g ?
    Überseh ich was?
    LG

    Antworten
  2. Lisa says:

    Hallo,
    habe den Kuchen heute gebacken, schmeckt wirklich sehr gut.
    Allerdings habe ich ein kleine Frage.
    In der Zutatenliste steht : 100g Zucker + 2 EL
    In den Teig kommen 80g und die 2EL in die Creme, wo bleiben die restlichen 20g?
    Was übersehe ich?
    LG

    Antworten
    • Felicitas says:

      Liebe Lisa,

      vielen Dank für Deine Mail. Da fehlen tatsächlich 20 g. Ich ändere das Rezept gleich, sodass es passt. Freue mich übrigens sehr, dass Du meine Rezepte nachkochst und Feedback ist sowieso immer spitze!

      Sonnige Grüße,

      Felicitas

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.