knusprige Arancini - frittierte Risotto-Bällchen mit Käse


  

Arancini mit Safran oder Tomate

...eines meiner Lieblings-Urlaubsrezepte aus Italien! So knusprig und cremig und dann dieser Käse in der Mitte - Wow! 

 

Zutaten für ca. 12 Stück (etwa 6 pro Sorte)

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde, plus Kühlzeit


Für das Risotto

500 ml Brühe

1 Zwiebel oder 2 Schalotten 

1 Knoblauchzehe

2 EL Olivenöl

ca. 700 ml Gemüsebrühe

350 g Risottoreis

ca. 70 ml Weißwein

½ unbehandelte Zitrone

Salz

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

½ unbehandelte Zitrone

70 g Parmesan

30 g Butter

 

Zum Panieren und Frittieren

100 g Mehl

2 Eier

ca. 250 g Semmelbrösel)

1 l neutrales Pflanzenöl zum Frittieren


Für die Safran Arancini

1 große Prise gemahlener Safran

2 EL Erbsen

50 g Schinken

1 bis 2 Kugeln Mozzarella


Für die mit Tomaten

½ Dose stückige Tomaten

1 Knoblauchzehe, fein gerieben

 

1. Für die Arancini die Brühe in einem Topf erhitzen. Die Schalotten und die Knoblauchzehe schälen abziehen und fein würfeln. Das Olivenöl in einem weiteren Topf erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch darin glasig anschwitzen. Den Reis dazugeben und  und eine 1 weitere Minute braten. Dann alles mit Weißwein ablöschen und zwei 2 Kellen der heißen Brühe dazu gießen alles gut verrühren.


2. Nun immer wieder eine 1 Kelle Brühe hinzufügen und ständig rühren, bis der Reis fast weich ist. Von der Zitrone etwas Schale abreiben. Das Risotto mit Salz, Pfeffer, einem 1 Spritzer Zitronensaft und etwas dem Abrieb würzen. 


3. Den Parmesan fein reiben und zusammen mit der Butter unter den Reis rühren. Die Mischung sollte etwas trockener sein als ein richtiges übliches Risotto. 


4. Den Reis zum Abkühlen in zwei Schalen geben. Die eine Mischung mit Safran versehen, die andere mit den Tomaten und dem gerieben Knoblauch vermengen. Den Mozzarella in Würfel schneiden. Zum Rollen jeweils einen 1 großen Löffel Reis in auf eine die Handfläche geben, zu einem platt flachen Kreis drücken, einen 1 Mozzarellawürfel bzw. einige Erbsen und Schinken hinzufügen und den Reis um die Füllung zusammendrücken und mit beiden Händen zu einem Ball formen und verschließen verschließen. 


5. Das Öl in einem hohen Topf erhitzen. Nun aus das Mehl in einen tiefen Teller geben., zwei Eier in einem tiefen Teller verquirlen, salzen und pfeffern. Die Reisbälle erst in Mehl, dann in Ei und anschließend in den Semmelbröseln wenden und im heißen Öl goldbraun frittieren.


Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen