Reisen RSS



Pasta machen in der Toskana - die wohl schönste Familiensache der Welt.

Die Mama, die Oma, die Schwester, der kleine Sohn sowie Papa und Küchenchef Andrea: Alle zusammen stehen in der großen Küche mit dem lodernden Holzofen, kneten Pasta, rühren Ragout, pflücken Gemüse im Restaurant-Garten. Und das jeden Tag. Schöner kann ich mir ein Familienleben kaum vorstellen und auch die Familie Franci sieht ziemlich glücklich dabei aus. Heute darf ich für einen Tag Teil der putzigen Patchwork-Sippe sein und Pasta machen. Genau genommen Trüffelpasta. Ich liiiiieeeebe Trüffel! Aber von vorne. Am allerersten Abend in der Toskana wurde uns von unserem Gastgebern im Agritourismo die Trattoria Vallerana empfohlen. Dort aßen wir dann regionales Rind, jede Menge heimische Wurstspezialitäten und wunderbare, gefüllte Nudeln. Wie ich eben so bin, fragte ich dort beim Dessert den Kellner, ob man in der Küche...

Weiterlesen



Bella Toskana! Was ich in meinem ersten richtigen Italien-Urlaub alles erlebt habe

Es war mein erster Urlaub in Italien. Zumindest mein erster richtiger. Denn den Trip nach Venedig zur Biennale während des Kunst-Studiums oder das Wochenende zum Rom-Sightseeing kann man genauso wenig als richtigen Italien-Urlaub bezeichnen wie meine Schülerfreizeit mit dem Bus nach Rimini. Eine Fahrt mit dem Cinquecento durch die Toskana - zwischen Weinberg und Agritourismo - DAS ist Italien. ;) Der Urlaub beginnt eigentlich schon zu Hause, wenn man erzählen kann, dass man gebucht hat. Denn jeder hat eine Meinung zur Toskana, jeder weiß, dass es dort romantisch, rustikal und lecker ist. Man hört Tipps von urigen Bauernhöfen, süffigen Weinstraßen und uralten Städtchen. Ich mag diese "vor dem Urlaub Unterhaltungen". Ich liebe es, darüber zu spekulieren, wie es in einem Land wohl ist und was man...

Weiterlesen